<<= Zurück

Räumliche Entwicklung

Mit dem Einzug in das neue Schulhaus im September 1993 begannen für uns ein neuer Schulabschnitt und eine neue Schulentwicklung.

Zunächst hatte sie sich räumlich und ausstattungsmäßig vollzogen. Nachdem wir vorher auf mehrere Schulhäuser verteilt waren, arbeiteten wir nun alle unter einem Dach als große Gemeinschaft zusammen.

 

Innere Entwicklung

Die unstete Bildungspolitik, die sich verändernden Familienstrukturen, die sich wandelnden Gesellschaftsnormen, die Zunahme der Schüler mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten stellten das Kollegium vor zunehmend neue und schwierigere Aufgaben und Herausforderungen.

 

Die Erziehung

Wir wollen die Kinder zu selbstständigen, handlungsfähigen, wertorientierten und aufrichtigen jungen Menschen erziehen. Die Vermittlung von Werten, einer konsequenten, positiven, gewaltfreien Grundhaltung ist uns oberstes Prinzip. Dabei spielt das Imitationslernen eine große Rolle. Wir wollen Vorbilder sein. Um Unterricht und Erziehung zum Erfolg werden zu lassen, müssen alle am Schulleben Beteiligten im gleichen Boot sitzen und in eine Richtung rudern.

 

Der Unterricht

Auf der Basis der Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit erfolgt der Unterricht. Die uns anvertrauten Kinder sollen lehrplangerecht nach den Prinzipien der effektiven Unterrichtsgestaltung entsprechend ihrer Begabung individuell gefördert und zum Lernerfolg hingeführt werden. Die Freude am Lernen zu wecken und durch Erfolgserlebnisse beizubehalten ist ebenso eines unserer wichtigsten Ziele.