<<= Zurück

Disziplin im Bereich der Schulanlage, an der Bushaltestelle und im Schulbus

Besonders in diesem Punkt sind wir sehr auf Ihre Unterstützung angewiesen. Weisen Sie bitte Ihr Kind auf ein ordentliches, rücksichtsvolles und diszipliniertes Verhalten sowohl körperlich als auch verbal, an den genannten Orten hin. Das gilt insbesondere für den Umgang mit Mitschülern.

 

Das ist unsere Schulordnung:                            -- > Download Schulordnung

 

Miteinander erreichen wir mehr

 

Unsere Schule ist eine Gemeinschaft.

In der Gemeinschaft bin ich nicht allein.

Ich lebe und arbeite mit anderen zusammen.

Dabei muss ich einiges beachten:

 

Im Schulhaus

Ich grüße Lehrer und Mitschüler freundlich.

Ich lärme und schreie nicht herum.

Ich renne und tobe nicht auf den Gängen.

Ich gehe in mein Klassenzimmer, wenn es gongt.

Ich trage Hausschuhe.

Ich halte an der Garderobe Ordnung.

Ich halte die Toiletten, die Wände und die Gänge sauber.

Ich mache nichts kaputt.

Ich höre auf die Lehrer und den Hausmeister.

Ich benehme mich rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst.

 

Im Klassenzimmer:

Ich komme rechtzeitig ins Klassenzimmer.

Ich sitze fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn auf meinem Platz.

Ich richte meine Sachen für den Unterricht her.

Ich halte meinen Arbeitsplatz in Ordnung.

Ich renne nicht umher.

Ich lasse die Schulsachen meiner Mitschüler in Ruhe.

Ich frage, wenn ich etwas ausleihen möchte.

Ich mache nichts kaputt.

Ich schmiere nicht an den Fenstern, den Wänden, auf dem Boden und an der Tafel herum.

Ich werfe die Abfälle getrennt in die Papierkörbe.

 

Im Pausenhof und auf dem Schulgelände

Ich gehe langsam in den Pausenhof und in die Pausenhalle.

Ich schreie, renne und tobe nicht unbeherrscht herum.

Ich verhalte mich meinen Mitschülern gegenüber rücksichtsvoll.

Ich verletzte niemanden absichtlich.

Ich beschimpfe niemanden.

Ich spiele fair mit anderen zusammen und schließe keinen Mitschüler beim Spiel aus.

 

An der Bushaltestelle und im Schulbus:

Ich renne nicht herum.

Ich verhalte mich rücksichtsvoll.

Ich stelle mich an.

Ich steige langsam ein und drängle mich nicht vor.

Ich bleibe im Bus auf meinem Platz sitzen.

Ich höre auf den Busfahrer.

 

Merke dir das Sprichwort:

 

Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem andern zu!